Wie sehr schützt der Fahrradhelm wirklich?!

Was glaubt ihr und haltet ihr eine Helmpflicht für sinnvoll?!

Na aber sicher! Hast du als Kind nie die Videos gesehen, wie eine Melone, die den Schädel demonstrieren soll, einmal mit und einmal ohne Helm aus dem ersten Stock geworfen wird?? Wenn ja, hast du sicher auch gesehen, wie die ohne Helm zerplatzt ist. Ähnlich verhält es sich auch beim Fahrradfahren ohne Helm. 

Oftmals unterschätzt man, welche Kräfte wirken, wenn man schon mit einer normalen Geschwindigkeit von zum Beispiel 20 km/h unterwegs ist. Bei solchen Geschwindigkeiten will man echt nicht, dass der Kopf Vollkontakt mir dem Asphalt hat. Das kann böse enden. Natürlich kenn auch ich das Argument, dass es vorkommt, dass Menschen sich eher mit einem Fahrradhelm das Genick brechen. Ich für meinen Teil schätze dieses Risiko durchaus als geringer ein, als all die Dinge, die in einem Unfall beim Fahrradfahren ohne Helm passieren können. 

Trotzdem halte ich eine Helmpflicht für nicht wirklich angebracht, da am Ende doch jeder ERWACHSENE für seine Gesundheit selbst verantwortlich ist und das Risiko kennt. Ich würde das ähnlich wie das Rauchen, oder aber auch das Spazieren ohne Helm sehen. Jedem ERWACHSENEN steht es meiner Meinung nach frei das bestehende Risiko einzuschätzen und über sein Leben und seine Gesundheit zu verfügen. Deshalb sage ich NEIN zur Helmpflicht, obwohl ich selbst einen Fahrradhelm beim Fahren trage. 

Über eine Helmpflicht für Kinder denke ich jedoch anders, diese haben nämlich meiner Erfahrung nach nicht den Weitblick, die Folgen und Risiken beim Fahrradfahren ohne Helm abschätzen zu können. Deshalb halte ich eine Helmpflicht für Kinder durchaus angemessen. 

Collin Out! ;)

Hallo Hasi_279,

ich schließe mich da so ziemlich der Meinung von Collinsclifton an. Wer als Erwachsener das Risiko in Kauf nehmen will, bei einem mittelschweren Unfall ein Gehirntrauma zu erleiden oder daran vielleicht sogar abzunippeln, der soll von mir aus keinen Helm tragen. Dabei gefährdet er keinen anderen Verkehrsteilnehmer. Also sage auch ich NEIN zur Helmpflicht bei Erwachsenen. 

Ich teile auch Collincliftons bezüglich der Helmpflicht bei Kindern. Diese können das Risiko nicht einschätzen und schon gar nicht die Folgen ihres Handelns. Ich würde jedoch noch weiter gehen, was die Helmpflicht angeht: Meiner Meinung nach sollten auch Eltern eine Helmpflicht haben, solange sie mit ihren Kindern unterwegs sind. Immerhin haben sie eine Vorbildfunktion und es wäre ziemlich konterintuitiv und verwirrend für ihre Kinder, wenn sie denen lang und breit erklären, warum der Fahrradhelm so wichtig ist und warum sie der Helmpflicht unterliegen, nur um ihnen dann das Gegenteil vorzuleben. Das ergäbe für mich keinen Sinn. Was haltet ihr von meiner Ansicht bezüglich der Helmpflicht für Kinder und der Helmpflicht für Erwachsene mit Kindern? 

Grüße Marie

Ich halte Helmpflicht auf jeden Fall für sinnvoll.. allerdings wenn man sich mal so rumschaut.. fahren kaum bis gar keine Leute mit Helm. Das ist auch verständlich, denn wer möchte schon freiwillig mit so einem Helm rumfahren.. sieht ja nicht allzu schön aus, aber es kann da draußen so viel passieren.. deshalb ist es eigentlich schon ziemlich wichtig einen zu tragen.. nur das Problem ist, dass es fast keiner macht

Ich kann Steffi100 da nur zustimmen. Helme sind definitiv wichtig und sollten eigentlich von jedem getragen werden. Leider sehen sie halt ziemlich dämlich aus.

Das ist zumindest in der Stadt so. Wenn ich mit meinem MTB durch den Wald brettere dann trage ich natürlich (wie alle anderen MTBler auch) einen Helm. Im richtigen Umfeld sieht das auch nicht komisch aus. Nur in der Stadt sieht man als Helmträger immer aus wie ein bunter Hund.

Man könnte meinen, dass einem ein Fahrradhelm bei einem krassen Unfall nichts bringt.. allerdings kommt es sehr auf den Unfall drauf an. Es kann so viel passieren.. da ist es immer besser wenn man vorsorgt. Und die Wahrscheinlichkeit ohne Verletzungen davon zu kommen ist ja wohl deutlich höher wenn man einen Helm trägt.

Ganz genau! Bei einem Unfall kann es auf keinen Fall schaden, wenn zumindest der Kopf geschützt ist.

Ein Fahrradhelm schützt schon allein dadurch, dass er den Aufprall etwas dämpft und damit neben den offensichtlichen äußeren Verletzungen auch vor inneren Schäden wie Gehirnerschütterungen. Mir ist auch erst richtig klar geworden, wie sehr ein Fahrradhelm schützt, nachdem ich nach einem Fahrradunfall vor ein paar Jahren mal gesehen habe, wie kaputt der Fahrradhelm danach war. Seitdem trage ich auch so gut wie immer Helm.

zieh auf jeden fall einen auf

Es sollte immer ein guter bis sehr guter Helm sein.

Hier nicht an der falschen Stelle sparen, schwedische Wissenschaftler haben 

dass sogenannte MIPS entwickelt ein Doppelinlay im Helm, ich glaube ich habe schon mal hier gesehen

https://www.finnrad.com/collections/abus/products/abus-kinderhelm-youn-i

ist zwar sehr nervig ziehe meistens dann keinen an wenn ich kurz mal zum bäcker fahre aber man weiss nie wann der helm wirklich zum nutzen kommt, nr sicher ist immer besser

Login oder registrieren um zu antworten und Themen zu erstellen.
11 / 11
Auf Velonest kannst du einen gebrauchtes Fahrrad kostenfrei & unverbindlich einstellen und Käufer finden.
1Inseriere dein Fahrrad kostenlos im Markt
2 Finde im Bike Forum qualifizierte Unterstützung
3Lies spannende Stories in unserem Fahrrad Blog