Erfahrung mit Adhäsionsverfahren?

Ahoi,

jetzt muss ich mal mit ner rechtlichen Frage kommen. Ein Kumpel von mir wurde von einem Autofahrer beim Linksabbiegen links überholt, sodass es krachte. Gott sei dank nur bei geringer Geschwindigkeit, aber die reichen für böse Verletzungen - u.a. Schulterbruch. Er hat nun Anzeige erstattet, weil der Autofahrer einfach weiter gefahren ist. Glücklicherweise gibt es einen Zeugen, der auch die Autonummer notiert hat. 

Nun zur Frage: Mein Freund möchte nun auch Schmerzensgeld geltend machen und hat den Tipp bekommen, das im Strafverfahren zu machen. Laut https://www.koerperverletzung.com/adhaesionsverfahren/ geht das im sogenannten Adhäsionsverfahren. Die Frage ist: Muss er die Anwaltskosten dafür vorschießen - also schon bei der Erstberatung? Der Text geht nur kurz auf die Geldfrage ein und sagt, dass der Schädiger/Täter zahlen muss. Aber bis zum Urteil wird ja der Anwalt nicht kostenlos arbeiten. 

Wenn irgendjemand schon mal Erfahrung gemacht hat damit, her damit. Bin für jeden Tipp dankbar.

LG Rosa

Login oder registrieren um zu antworten und Themen zu erstellen.
1 / 1
Auf Velonest kannst du einen gebrauchtes Fahrrad kostenfrei & unverbindlich einstellen und Käufer finden.
1Inseriere dein Fahrrad kostenlos im Markt
2 Finde im Bike Forum qualifizierte Unterstützung
3Lies spannende Stories in unserem Fahrrad Blog