Wie schützt Ihr euer Fahrrad vor Dieben??

Hallo Leute

.Mittlerweile sind von einigen meiner Freunde die Fahrräder geklaut worden und jetzt habe ich Angst überhaupt mein Fahrrad mal zu fahren.Ich hab einfach zu viel Angst,das es doch jemand einfach mitnimmt. Meine Frage, wie seid ihr gegen Fahrraddiebe gerüstet?.

Habt ihr spezielle Schlösser,Methoden wie Ihr euer Fahrrad anschließt?

Bin für jeden Tipp dankbar. Und schreibt  mir die Links für eure Produkte mit ins Kommentar, damit ich mir auch eventuell etwas besser ein Bild davon machen kann.

Heutzutage werden die Diebe immer dreister und einfallsreicher. Ich hab mir erstens kein all zu auffälliges Fahrrad gekauft (eher unscheinbar)

Das Fahrrad ist eigentlich nicht sehr teuer da viele Diebe ja den Wert von manchen Fahrrädern kennen. Ich habe vorne und hinten am Rad jeweils ein Schloss das aus Stahl ist. Extrem Teuer die Dinger aber sie halten was sie versprechen.

Vorsicht ist heutzutage geboten. Das schöne ,Teure Fahrrad draußen stehen zu lassen ist mutig. Man muss jeden Tag bangen das Fahrrad nicht mehr vorzufinden. Ich habe  mit meinem Arbeitgeber geredet und darf mein geliebtes Fahrrad mit in das Gebäude nehmen. Dort ist es sicher  und ich muss mir keine Gedanken darüber machen, das es eventuell verschwindet. Vertrauen ist gut aber Kontrolle ist immer besser. Mein Radl lasse ich nur für einen kurzen Besuch im Supermarkt oder am Späti angeschlossen stehen und Zuhause ist nicht ein mal der Fahrradkeller sicher weil Diebe heutzutage selbst dort einfach hinein gelangen. Daher hab ich mich entschlossen selbst dort vorhkehrungen zu treffen und es in unseren Keller zu schließen. So hatte ich seit drei Jahren keine Probleme damit.

Viele Grüße.

Heutzutage kann man nicht genug Schlösser haben-.-

Ich selber habe an jedem Reifen ein Schloss. Ziemlich nervig manchmal dann zwei Schlösser auf zu schließen. Aber dafür hatte ich bisher noch niemanden, der mein Fahrrad geklaut hat.

Am besten gar nicht an große unübersichtlche Orte stellen. abgelegene Orte sind auch oft vorteilhaft für Diebe. Mittlerweile passe ich auf mein Fahrrad so auf, wie auf mein Handy. 2 mal haben sie mir mein Fahrrad schon geklaut.  Ich schließe es ungern über längere Zeit an aber zum Einkaufen gehts noch.

Ich hab mir mittlerweile auch 2 Schlösser zugelegt.

Wir haben hier im Forum ein Beitrag der dir sicherlich helfen kann. Aber ja ich muss euch allen zustimmen. Ich verwende 2 Schlösser und ein GPS-Tracker. Kostet zwar viel aber das Fahrrad kostet immer noch mehr.

Man kann sein Fahrrad gar nicht genug schützen. Letztens erst sah ich wie jemand versuchte ein Fahrrad zu klauen, wobei ich direkt dort eingeschritten bin. Andere Leute haben nur zu gesehen und nicht geholfen. Manche Leute schreiten aktiv ein, damit das Fahrrad nicht geklaut wird, manche halten sich einfach daraus. Natürlich soll man sich nicht in Gefahr bringen, aber wenn mehrere Leute auf den Dieb gehen, dann lässt er auch das Fahrrad in Ruhe. Am besten das Fahrrad an einen öffentlichen Ort abstellen. Selbst wenn es ein Dieb versucht zu klauen, dann können Leute die daran vorbeigehen in Aufhalten. 

Das ist mir auch schon mal passiert. Ein großer Kreis hat sich um den Fahrraddieb geschlossen und hat nur zugeschaut. Ein paar Leute und ich sind dann eingeschritten um den Fahrraddieb zu stoppen. Es ist wirklich eine Schande das manche Menschen nur zuschauen und nicht handeln. Glücklicherweise haben wir den Fahrraddieb verschreckt. Ansonsten hätte ein weiterer Mensch sein Fahrrad verloren.

Ich habe mir extra ein zweites Schloss angelegt. Mit dem fühle ich mich nicht nur sicher, sondern das Schloss meldet sobald jemand fremdes ans Fahrrad kommt. Super Idee. Ansonsten Das Fahrrad immer zur Wohnung mitnehmen oder wenn man es in der Öffentlichkeit anschließt. An einen Ort mit vielen Augenzeugen

Die meisten Diebe greifen eher zu brutalen Methoden.

Sie gehen mit Säge, Bolzenschneider oder sogar Wagenhebern auf Diebeszug.

Manche Diebe verzichten hingegen ganz auf schwere Werkzeuge.

Sie versuchen direkt die Schließzylinder zu überwinden. Experten nennen dieses Vorgehen Picking.

Hundertprozentige Sicherheit bietet kein Schloss.

Doch man kann es den Langfingern sehr schwer machen.

Eine Grundregel: Schnell zu knackende Schlösser ziehen sie eher an. „Viele sind Gelegenheitstäter". Ein günstiges Spiralkabelschloss zum Beispiel leistet Dieben nur wenig Widerstand und ist schnell durchgetrennt.

Abschreckung ist ein wichtiger Faktor beim Fahrradschloss. Denn Diebe wollen schnell sein. Schon allein der Anblick von schweren, massiv wirkenden Schlössern lässt sie unter Umständen einen Bogen um ein Fahrrad machen. 

Wenn sie das Aussehen nicht schreckt, sollte das Schloss den Bruchversuchen möglichst lange widerstehen. Ein gutes Schloss wiegt viel und kostet auch einiges. Die Faustregel lautet: Rund zehn Prozent des Radpreises sollten für das Schloss investiert werden.

Danke jetzt weiß ich, was ich ändern muss. 

Das sind gute Tipps :)

Wenn ein Rad draußen steht ist es nie sicher, selbst mit den besten Schlössern nicht. Mir wurde mein geliebtes aber recht altes Mountainbike vor 6 Monaten einfach vor dem Haus gestohlen, Ich hatte es einmal nicht in den Keller getragen, da ich nach 2 Stunden wieder los wollte, sondern nur an den Fahrradständer geschlossen. Tja, da haben die Diebe ihre Chance genutzt und es gestohlen. Ich war so perplex! Während ich in der Wohnung gekocht habe, wurde direkt vor meiner Nase mein Fahrrad gestohlen. Ich habe mich tierisch geärgert. 

Einen Vorteil hatte die ganze Geschichte aber. Ich rief meinen Vater etwas hysterisch an und berichtete ihm von den Geschehnissen. Er setzte mich davon in Kenntnis, dass die Hausratversicherung (https://www.basler.de/privatkunden/wohnen/haus-wohnung/hausratversicherung.html) zu der er mich beim Einzug in die Wohnung fast zwingen musste, für den Diebstahl aufkommt, da das Rad auf dem Grundstück gestohlen wurde. Ich habe darauf hin eine Entschädigungssummer bekommen und mir ein schönes neues Rennrad gekauft, das ich jetzt wirklich immer in den Keller trage. 

Das ist die einzige Möglichkeit sein Rad wirklich zu schützen :)

Ich schütze mein Rad mit einem Fahrradschloss und dem eingebauten Speichenschloss. Zuhause kommt es natürlich in den Keller, denn da ist es am sichersten. Außerdem ist mein Fahrrad im Keller auch noch am besten vor äußeren Einflüssen geschützt. Klar, so ein Fahrrad ist auch dafür gebaut Regen oder Schnee sicher zu überstehen aber wenn so ein Fahrrad die ganze Zeit draußen steht dann geht es halt auch nur kaputt.

Da kann ich keeley11 nur zustimmen ... diese Diebe sind soo einfallsreich und kreativ, da hat man meistens heute kaum eine Chance sich mehr davor zu schützen. Traurig aber wahr..

Login oder registrieren um zu antworten und Themen zu erstellen.
14 / 14
Auf Velonest kannst du einen gebrauchtes Fahrrad kostenfrei & unverbindlich einstellen und Käufer finden.
1Inseriere dein Fahrrad kostenlos im Markt
2 Finde im Bike Forum qualifizierte Unterstützung
3Lies spannende Stories in unserem Fahrrad Blog