Fahrrad Gebrauchtmarkt

Nicht in jedem Fall ist es nötig, ein neues Fahrrad zu kaufen. Ein gutes gebrauchtes Rad erfüllt viele Ansprüche eines Fahrers ebenso gut wie ein fabrikneues. Auf einem Fahrrad Gebrauchtmarkt finden Interessierte unterschiedliche gebrauchte Fahrräder und auch Zubehör wie Fahrradanhänger.

Fahrrad Gebrauchtmarkt
© joey333
Teilen

Ein Fahrrad Flohmarkt oder Fahrrad Gebrauchtmarkt bietet potenziellen Käufern den persönlichen Kontakt mit dem Verkäufer und die Möglichkeit, das Fahrrad zu testen. Allerdings gibt es keine individuelle Anpassung des Fahrrads an die Person, die es zukünftig nutzen möchte. Darin zeigt sich ein wesentlicher Unterschied zu einem Besuch im Fahrradgeschäft, wo derartige Leistungen zum Service gehören. Auch eine individuelle Beratung kann nicht jeder Privatverkäufer auf einem Gebrauchtmarkt bieten.

Dafür sind die Preise in vielen Fällen günstiger und auch verhandelbar. Die Entscheidung für gebrauchte Fahrräder lohnt sich vor allem für diejenigen, die Erfahrungen beim Fahrradkauf haben und das Preis-Leistungs-Verhältnis realistisch beurteilen. Gerade im Bereich der hochpreisigen Sporträder wie BMXs, Mountainbikes oder Rennräder und Kultobjekten wie ein Faltrad lassen sich auf einem Gebrauchtmarkt günstige Fahrräder finden. Allerdings gibt es auf vielen Gebrauchtmärkten auch Fahrräder zu überzogenen Preisen. Bei billigen Fahrrädern ist hingegen zu berücksichtigen, dass eventuell Reparaturen fällig sind.

Fahrrad Gebrauchtmarkt online oder direkt vor Ort?

Gebrauchtmärkte, die sich auf den Verkauf von Fahrrädern spezialisiert haben, finden in vielen Städten regelmäßig statt. Sie bieten gebrauchte Fahrräder in Köln, Hamburg, Berlin oder anderen Orten in großer Auswahl an. Wer direkt in seiner Umgebung einen Fahrrad Gebrauchtmarkt besucht, hat den Vorteil, dass der Rückweg sich gleich mit dem neuen Rad zurücklegen lässt. Sofern das Fahrrad fahrtüchtig und verkehrssicher ist, lässt es sich so gleich nach dem Kauf nutzen. Ein weiterer Pluspunkt für die Gebrauchtmärkte direkt vor Ort ist der persönliche Kontakt. Wer sich für das Fahrradfahren begeistert, kann auf dem Markt Kontakte knüpfen und Tipps austauschen.

Vor allem zu Beginn der Fahrradsaison veranstalten örtliche Fahrradvereine auch Fahrrad Flohmärkte oder Gebrauchtmärkte. Diese bieten dann zusätzlich Beratung oder Aktionen rund um den Diebstahlschutz wie Codieraktionen oder das Ausstellen eines Fahrradpasses.

Fahrrad Gebrauchtmärkte gibt es jedoch auch online. Für Käufer und Verkäufer von gebrauchten Fahrrädern ist der Onlinekauf reizvoll, da sie so Aufwand einsparen. Käufer klicken sich durch die verschiedenen Angebote durch, vergleichen und entscheiden sich dann in Ruhe. Viele Online-Gebrauchtmärkte ermöglichen zudem eine Suche nach angebotenen Rädern in der Umgebung. So lassen sich dann auch gebrauchte Fahrräder in München oder der Umgebung von anderen Großstädten leicht finden. Die Verkäufer hingegen erreichen eine größere Anzahl an möglichen Kunden. Der Nachteil ist hingegen, dass das Fahrrad nicht direkt ausprobiert werden kann. Wenn zudem keine Abholung vereinbart ist, sind Versandgebühren mit einzurechnen.

Fahrrad auf einem Gebrauchtmarkt kaufen

Wer sein gebrauchtes Fahrrad möglichst lange nutzen möchte, achtet am besten auf den Zustand des Rads und macht eine Probefahrt. Bei der Probefahrt ist es ratsam, alle Funktionen des Rads ausgiebig auszutesten. So lässt sich feststellen, ob Bremsen, Gangschaltung, Lenker und Licht zufriedenstellend und im besten Falle lautlos funktionieren. Auch ein grober Blick auf das gesamte Fahrrad ist empfehlenswert. Ist irgendwo Rost zu entdecken? Sind die Reifen abgenutzt? Hat der Rahmen Dellen oder Risse? Das sind Mängel, die die Lebenszeit eines Rades und seiner einzelnen Teile verringern und Reparaturen nötig machen. Wer bereit ist, diese Mängel zu reparieren, kann bei den alten Fahrrädern ein sehr günstiges Fahrrad finden.

Auf einem Gebrauchtmarkt direkt vor Ort lässt sich das Fahrrad begutachten und ausprobieren. Wer online ein Fahrrad gebraucht kaufen will, dem fällt hingegen das Vergleichen der verschiedenen Angebote leichter. Vor der letztendlichen Entscheidung können so Unentschlossene noch Informationen zu angemessenen Preisen oder zum Image des jeweiligen Fahrradmodells recherchieren. Allerdings ist es für diejenigen, die ein gebrauchtes Rad nicht völlig neu aufbauen wollen, ratsam, eine Probefahrt zu vereinbaren. Denn nur so lässt sich herausfinden, ob das Fahrrad von der Größe und dem Fahrgefühl passt.

Fahrrad auf einem Gebrauchtmarkt verkaufen

Fahrrad Gebrauchtmärkte sind eine Anlaufstelle für die, die ein Fahrrad suchen und auch für die, die ihr altes verkaufen möchten. Bei dem Verkauf von Rädern auf einem Gebrauchtmarkt verhält es sich wie, wenn über Kleinanzeigen Fahrräder im Angebot sind: Die Präsentation ist entscheidend. Wer für ein gut erhaltenes hochwertiges Fahrrad einen entsprechenden Preis erzielen möchte, erreicht dies am besten, indem er das Rad je nach Zustand auffrischt. Das kann eine kleine Reinigung bedeuten oder das Auswechseln von zerschlissenen Teilen.

Allerdings ist zu beachten, dass bei vielen Gebrauchtmärkten eine Standgebühr oder eine Provision entfällt. Diese lässt sich in der Preisgestaltung einrechnen. Einen Eindruck von einem angemessenen Preis vermittelt ein Vergleich auf Fahrradbörsen und Fahrrad-Shops oder die Nachfrage in einem Fahrrad Forum. Dabei ist zu bedenken, dass ein gebrauchtes Fahrrad einem Wertverlust unterliegt und der Preis nicht dem für ein fabrikneues entsprechen kann.

Es gibt Gebrauchtmärkte auf denen Profis das Schätzen und Verkaufen übernehmen und der Verkäufer lediglich sein Fahrrad abgibt. Dieses Verfahren lohnt sich für diejenigen, die wenig Zeit haben und auch nicht mit jedem Interessierten über den Preis oder das Fahrrad diskutieren möchten. Wer online ein Fahrrad auf einem Gebrauchtmarkt inseriert, hat weniger Aufwand mit dem Transport des Fahrrads als auf einem Flohmarkt. Allerdings nur dann, wenn es sich mit dem Käufer vereinbaren lässt, dass dieser es abholt. Je mehr Informationen ein Onlineverkäufer Interessierten bietet, je besser. Die wichtigsten Angaben sind dabei die Bezeichnung des Modells, der Hersteller, die Größe und der Fahrradtyp.

Eine gute Anlaufstelle für diejenigen, die ihr gebrauchtes Fahrrad online verkaufen wollen, ist der Marktplatz Velonest. Auf diesem Portal finden Käufer gebrauchte Räder, Fahrradteile und Zubehör. Verkäufer und Käufer haben die Möglichkeit, über Nachrichten weitere Informationen auszutauschen. Auf dem Forum hingegen finden sich Interessierte zusammen, die nicht nur nach einem neuen Fahrrad suchen oder ihr altes verkaufen, sondern sich auch über die neuesten Trends, Erfahrungen und Tipps unterhalten.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Fahrradversicherung Glossar > Verschiedens
Lastenfahrrad gebraucht Glossar > Fahrräder
Second Hand Fahrrad Glossar > Fahrräder

Zufällige Beiträge

Fahrradgeschäft Glossar > Kauf & Verkauf
Fahrradversicherung Glossar > Verschiedens
Gebrauchtes MTB Glossar > Fahrräder

Zufällige Glossareinträge

Gebrauchtes MTB Glossar > Fahrräder
Gebrauchtes Trekkingrad Glossar > Fahrräder
Fahrrad Spiele Glossar > Verschiedens