Kleinanzeigen Fahrräder

Auf der Suche nach einem neuen Fahrrad gibt es neben Fahrrad-Shops und Fahrradgeschäften noch andere Optionen, um günstig an ein passendes Rad zu kommen. Durch Fahrrad Kleinanzeigen lassen sich billige Fahrräder in der Umgebung finden.

Kleinanzeigen Fahrräder
© Jag_cz
Teilen

Wer bei gutem Wetter Lust verspürt mal mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren oder eine Radtour mit der Familie zu machen, braucht ein passendes Fahrrad. Die Auswahl an Fahrrädern ist groß und auch die Preise schwanken von billig bis zu exorbitant. Abseits von billigen Rädern aus dem nahe gelegenen Discounter und teuren Bikes aus dem Fahrradgeschäft gibt es noch Kleinanzeigen, in denen Privatpersonen Fahrräder zum Verkauf anbieten.

In Kleinanzeigen verkaufen Privatpersonen Artikel. Wer ein Fahrrad sucht, hat mit Kleinanzeigen die Möglichkeit, sich in seiner Umgebung nach einem passenden Angebot umzuschauen. Dabei gibt es diese Anzeigen nicht nur in gedruckter Form im Lokalblatt, sondern auch online in Form von Marktplätzen. In Kleinanzeigen angebotene Fahrräder sind in den meisten Fällen Gebrauchträder, deren Qualität und Preise stark schwanken.

Die Vorteile von Fahrrad Kleinanzeigen

Ein Fahrrad über eine Kleinanzeige zu suchen, spart Geld. Viele Anbieter sind dankbar, wenn sie in ihrer Garage oder in ihrem Keller durch den Verkauf ihres alten Fahrrads Platz schaffen. Da private Verkäufer zudem keine Lager- oder Mitarbeiterkosten wie ein Fahrradhändler zu berücksichtigen haben, sind die Preise niedriger. Je nach Zustand des Fahrrads ist es außerdem noch möglich, mit dem privaten Verkäufer über den Preis zu verhandeln.

Für Verkäufer hingegen gilt, dass der Gewinn größer sein kann als auf einem Fahrrad Flohmarkt oder dem Verkauf bei einem Händler. Viele Kleinanzeigen lassen sich kostenlos schalten. Auf einem Flohmarkt sind hingegen oft Standgebühren fällig. Kleinanzeigen erreichen zudem ein größeres Publikum als ein Flohmarkt. Das gilt vor allem bei den Online-Kleinanzeigen, die sich leichter filtern lassen als gedruckte Anzeigen. Wer daher ein hochwertiges Fahrrad wie ein Rennrad gebraucht verkaufen möchte, profitiert von der größeren Reichweite.

Kleinanzeigen lassen sich neben der Publikationsform auch noch nach ihrer Spezialisierung unterscheiden. Vor allem im Internet gibt es Marktplätze, die sich mit ihren Anzeigen an Käufer von speziellen Produkten wenden. Auf Portalen, die sich auf Fahrräder Kleinanzeigen spezialisiert haben, finden Verkäufer schneller Interessenten und Käufer schneller das passende Fahrrad. Denn die Suchoptionen sind auf die Bedürfnisse von Fahrradsuchenden abgestimmt. Viele dieser Fahrradbörsen bieten zudem eine eigene Rubrik, die es ermöglicht, ein Fahrrad zu verschenken.

Allerdings bieten Kleinanzeigen nicht nur Vorteile. Nicht immer ist das Fahrrad im Angebot, das jemand sucht und auch Käufer finden sich nicht immer innerhalb kürzester Zeit. Wer schnell ein Fahrrad gebraucht kaufen will oder das Geld eines Fahrradverkaufs dringend benötigt, hat in einem Fahrradgeschäft oder auf einem Fahrrad Flohmarkt bessere Optionen.

Fahrrad über Kleinanzeigen verkaufen

Über Kleinanzeigen Fahrräder zu verkaufen, spart die Mühe, einen Händler oder Flohmarkt aufzusuchen und ist zudem in vielen Fällen kostenlos. Um sein altes Fahrrad bestmöglich zu veräußern, ist eine gute Präsentation entscheidend. Eine ansprechende Anzeige enthält nicht nur die wichtigsten Informationen zum Fahrrad, sondern auch aussagekräftige Fotos. Wer sein altes Fahrrad schon länger nicht mehr genutzt hat, kann mit einer Grundreinigung dessen Attraktivität erhöhen.

Hinsichtlich der Informationen ist es empfehlenswert, die wichtigsten Fakten zum Fahrrad aufzulisten. Das betrifft die Rahmenhöhe, die Größe der Räder in Zoll und den Fahrradtyp wie Kinderfahrrad, Hollandrad oder BMX. Weitere wichtige Fakten sind Hersteller, Modell, Baujahr, Ausrüstung und auch eventuell vorhandene Mängel. Wer ehrlich noch zu leistende Reparaturarbeiten anspricht, findet dennoch begeisterte Bastler und hat keine Sorgen, dass potenzielle Käufer ihr Angebot zurückziehen.

Von Vorteil ist auch, wenn noch alte Rechnungen oder Belege zum Fahrradverkauf vorhanden sind, die sich beim Abschluss vorweisen lassen. Ein abschließender Kaufvertrag für das Fahrrad kann für Käufer und Verkäufer Sicherheit schaffen. Ein angemessener Preis hängt vom Zustand und vom Modell ab. E-Bikes, Mountainbikes oder Rennräder sind schon zwei Jahre nach ihrem Neukauf teilweise nur noch die Hälfte wert. Ein gut erhaltenes Klapprad einer bestimmten Herstellerfirma hat hingegen nur einen geringen Werteverlust. Wer sich nicht sicher ist, wie viel das Fahrrad noch wert ist, bekommt über eine Internetsuche nach ähnlichen Angeboten einen Überblick.

Fahrrad über Kleinanzeigen kaufen

Von Kleinanzeigen profitieren nicht nur die, die darüber nachdenken, wo sie ihr Fahrrad verkaufen. Auch diejenigen, die ein altes Fahrrad kaufen wollen, finden bei den Kleinanzeigen gute Angebote. Die Lokalblätter aber auch die Online-Kleinanzeigen geben einen Überblick über die in der Umgebung angebotenen Fahrräder. So lassen sich gebrauchte Fahrräder in Köln, Hamburg und in anderen Orten finden.

Bei Fahrrädern empfiehlt sich eine Probefahrt vor der endgültigen Kaufentscheidung. Denn, ob ein Fahrrad wirklich passt, zeigt sich erst beim Fahren. Gebrauchte Fahrräder können gestohlen sein. Wer billige Fahrräder in bester Qualität kauft, ist gut beraten, wenn er den Verkäufer zumindest einen Kaufvertrag unterschreiben lässt.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Gebrauchtes MTB Glossar > Fahrräder
Second Hand Fahrrad Glossar > Fahrräder
Fahrradmarkt Glossar > Kauf & Verkauf

Zufällige Beiträge

Fahrräder auf einem Flohmarkt in Köln Glossar > Städte
Günstiges Fahrrad Glossar > Fahrräder

Zufällige Glossareinträge

Rennräder gebraucht Glossar > Fitness & Freizeit
Rennradhelm Glossar > Fitness & Freizeit
E-Bikes Glossar > Fahrräder