Fahrrad kaufen

Wer sich ein Fahrrad kaufen möchte, steht vor einem schier unübersichtlichen Angebot an Fahrradmodellen und Fahrradtypen. Zusätzlich ist das passende Fahrrad auch eine Frage des Budgets. Welche Details sind wichtig, um ein gutes und günstiges Fahrrad zu kaufen?

Fahrrad kaufen
© iana_kolesnikova
Teilen

Unerfahrene Fahrradkäufer profitieren davon, wenn sie sich vor ihrer Kaufentscheidung schon darüber informieren, welche verschiedenen Fahrradtypen und Modelle es gibt. Denn ganz gleich wie fachlich qualifiziert ein Verkäufer ist, letztendlich läuft es darauf hinaus, dass seine Aufgabe das Verkaufen ist.

Mit Vorwissen zum Thema Fahrrad lässt sich einschätzen, ob die Beratung im Fahrradgeschäft auch kompetent ist. Wer sein Fahrrad online kaufen möchte, braucht zudem genaue Vorstellungen davon, welcher Fahrradtyp und welche Ausstattung nötig ist. Am besten ist es, sich für den Fahrradkauf Zeit zu nehmen und verschiedene Angebote und Anbieter zu vergleichen.

Welcher Fahrradtyp ist der passende?

Die wichtigste Frage beim Fahrradkauf ist, welche Ansprüche das Rad zu erfüllen hat. Denn die unterschiedlichen Fahrradtypen haben ihre Vor- und Nachteile. Welcher Fahrradtyp der passende ist, entscheidet sich dadurch, auf welchen Strecken das Fahrrad zum Einsatz kommt. Für asphaltierte und befestigte Wege innerhalb der Stadt ist es nicht nötig, ein Fahrrad zu kaufen, mit dem es sich auch querfeldein fahren lässt. Für den Stadtverkehr eignen sich Citybikes oder Urban Bikes, die schon verkehrstauglich ausgerüstet sind. Für das Querfeldeinfahren ist ein Mountainbike geeignet. Trekkingräder bezeichnen Fahrräder, die durch ihren Aufbau sowohl für längere Fahrradtouren als auch für kurze Strecken in der Stadt konstruiert sind.

Abgesehen von dem Fahrradtyp sind weitere Details zu beachten. Dazu gehören Einzelheiten wie die Sattelposition, die Rad- oder Rahmengröße. Welches Fahrrad passt, hängt vom eigenen Körperbau und der Körpergröße ab. Daher gibt es auch die weitere Unterteilung der Fahrradtypen in Erwachsenenfahrrad, Kinderfahrrad oder Spielrad.

Die Sattelposition hat erhebliche Auswirkungen auf die Bequemlichkeit beim Fahren. Wer das Fahrradfahren als Sport betreibt, stellt an einen Sattel andere Ansprüche, als derjenige der auf angenehme Weise kurze oder längere Strecken zurücklegen möchte. Um sich in einer bequemen und gesunden Rückenposition auf dem Fahrrad fortzubewegen, ist es wichtig, dass die Sitzposition die Wirbelsäule unterstützt. Das bedeutet, dass der Lenker im Verhältnis zum Sattel nicht zu tief oder der Sattel zu weit vom Lenker entfernt ist. Für Strecken im Straßenverkehr eignen sich hohe Sättel, da es so leichter ist, den Überblick zu bewahren. Für schnelles Fahren sind hohe Sättel oder kurze Abstände zum Lenker wiederum kontraproduktiv.

Bei den Radgrößen entscheiden die steigenden Zollzahlen darüber, wie wendig ein Fahrrad ist. Die unterschiedlichen Fahrradtypen haben auch verschiedene Reifen. Mit kleinen Rädern ist ein Fahrrad zwar agiler, gleichzeitig haben große Räder den Vorteil, dass sie ruhiger sind. Zudem unterscheiden sich Reifen auch in ihrem Grip und ihrer Anfälligkeit für Pannen. Dünne Reifen sind für das schnelle Fahren geeignet, während breite Reifen mit Profil bei Geländefahrten Vorteile bieten.

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium für ein Fahrrad ist die Rahmenhöhe. Wer ein Fahrrad beim Fahrradhändler ausprobiert, testet am besten, ob die Fußspitzen beim Sitzen auf dem Fahrrad nur knapp den Boden berühren. Das entspricht der idealen Rahmenhöhe. Im Internet finden sich zudem Tabellen, die einen Überblick über die richtige Rahmenhöhe abhängig von Körpergröße und Schrittlänge geben.

Wieviel Technik ist nötig?

Gangschaltungen erleichtern das Fahrradfahren. Es gibt sie als Naben- und Kettenschaltungen. Je komplizierter die Schaltung, desto höher ist der Preis des Fahrrads und auch die Wartungskosten. Nabenschaltungen sind pflegeleichter als Kettenschaltungen und eignen sich für einfache Wege mit niedrigen Steigungen. Kettenschaltungen sind beim sportlichen Fahrradfahren und höheren Steigungen von Vorteil.

Auch bei Bremsen gibt es unterschiedliche Modelle, die sich in ihrer Wirksamkeit und Funktionsweise unterscheiden. Rücktrittsbremsen punkten mit ihrer Langlebigkeit. Bei Felgenbremsen ist ein regelmäßiger Austausch derselben zu empfehlen. Scheibenbremsen hingegen haben eine starke Bremswirkung, die auch durch Nässe nicht beeinflusst wird.

Für mehr Fahrkomfort sorgen E-Bikes oder Elektrofahrräder. Aufgrund des integrierten Elektroantriebs sind sie teurer als ein klassisches Rad. Sie unterstützen das Treten der Pedale oder übernehmen den gesamten Antrieb und eignen sich daher für Radler, die sich anstrengende Fahrten erleichtern möchten.

Wie wichtig sind Fahrradmarken für die Qualität?

Eine Fahrradbörse bietet einen guten Überblick über die vielen verschiedenen Modelle und Markennahmen, die es bei Fahrrädern gibt. Die Marken wirken sich jedoch nicht nur auf die Qualität der Bestandteile eines Fahrrads aus, sondern auch auf dessen Preis.

Wer ein günstiges Fahrrad kaufen will, achtet nicht auf den Namen, sondern mehr auf die nötigen Anforderungen, die das Fahrrad zu erfüllen hat. Ist der Markenname jedoch ein entscheidendes Kaufkriterium, kann ein Fahrrad Gebrauchtmarkt eine gute Option sein. Im Fahrradhandel gibt es auch das DIN-Zertifikat, allerdings sagt dieses nichts über die Qualität aus. Denn hinsichtlich des Fahrrads zeigt das DIN-Siegel lediglich, dass die Mindestanforderungen erfüllt sind.

Welche Kaufmöglichkeiten gibt es?

Es gibt viele Möglichkeiten, sich ein Fahrrad zu kaufen. Direkt vor Ort lassen sich Fahrräder im Fahrradfachhandel, im Baumarkt oder sogar im Supermarkt kaufen. Ein Fachhandel bietet umfangreiche Beratung und ergänzt den Kauf in bestimmten Fällen auch um Serviceleistungen. Im Fachhandel ist ein Probefahren möglich, das dabei hilft, sich für das richtige Fahrrad zu entscheiden. Im Bau- oder Supermarkt sind Fahrräder oft im Angebot und sehr günstig. Dabei sind diese Modelle standardisiert und eignen sich nur bei bestimmten Ansprüchen an ein Fahrrad. Im Gegensatz zu Fachgeschäften fehlen bei diesen Anbietern in vielen Fällen die kompetente Beratung und die Möglichkeit, Probe zu fahren.

Bequem ein Fahrrad von zu Hause kaufen, ist über das Internet möglich. Diverse Fahrrad-Shops bieten alle Arten von Fahrrädern an. Im Internethandel ist es wegen der großen Auswahl leichter, ein günstiges Fahrrad zu kaufen. Allerdings ist darauf zu achten, Fragen hinsichtlich der Lieferung, des Rückgaberechts, der Garantie und möglicher Serviceleistungen vorab genau zu klären. Ein Fahrrad online kaufen, eignet sich nicht nur für die, die keine großen Ansprüche an ein Fahrrad stellen oder die auf den Preis achten. Denn auch Fahrradkenner, die wissen, welche Angaben entscheidend sind und wie ein Fahrrad zu reparieren oder montieren ist, haben online eine größere Auswahl.

Fahrrad neu oder gebraucht kaufen?

Den Kosten für ein neues Fahrrad sind fast keine Grenzen gesetzt. Je nach Marke und verschiedener technischer Ausrüstung geht der Preis bis in die Tausende. Wer ein sportliches Fahrrad sucht, bezahlt für die ausgefeilten Gangschaltungen und Federungssysteme. Günstigere Fahrradpreise finden diejenigen, die nur einen fahrbaren Untersatz für das Transportieren ihrer Einkaufstüten benötigen.

Neue Fahrräder sind teurer als gebrauchte Räder, aber dafür unbenutzt. Die Wahrscheinlichkeit, dass nach kurzer Nutzung bestimmte Teile aufgrund eines Verschleißes auszutauschen sind, ist bei einem Neuerwerb wesentlich geringer. Zudem bietet der Neukauf die Möglichkeit, sich das Fahrrad auszusuchen, was einem am meisten zusagt.

Ein gebrauchtes Fahrrad zu kaufen, bietet sich für diejenigen an, die nur ein begrenztes Budget haben. Gebrauchte Fahrräder sind aber auch den Personen zu empfehlen, die eine hohe Abnutzungsrate haben. Wer ein gebrauchtes Fahrrad zu einem guten Preis sucht, findet auf Velonest verschiedene Angebote. Dieser Marktplatz bietet zudem eine regionale Suche und erleichtert so das Finden von angebotenen Fahrrädern direkt in der näheren Umgebung. Wenn es nicht gleich ein komplettes Fahrrad sein braucht, gibt es auf Velonest auch gebrauchte Fahrradteile und Zubehör.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Fahrradversicherung Glossar > Verschiedens
Trekkingrad Glossar > Fahrräder
Fahrradmarkt Glossar > Kauf & Verkauf

Zufällige Beiträge

Kaufvertrag Fahrrad Glossar > Verschiedens
Fahrrad-Shop Glossar > Kauf & Verkauf
Kinderfahrrad Glossar > Fahrräder

Zufällige Glossareinträge

Gebrauchtes MTB Glossar > Fahrräder
Fahrrad Spiele Glossar > Verschiedens
Fahrrad-Shop Glossar > Kauf & Verkauf