E-Bike kaufen

Fahrradfahren hält gesund. Doch es gibt auch Fahrradfahrer, die keine Lust auf das tägliche Abmühen auf der bergigen Fahrt zur Arbeit haben oder auf der langen Fahrradtour den Ausblick mehr genießen, als die körperliche Bewegung. Diese schätzen die Vorteile, die ein E-Bike bietet.

E-Bike kaufen
© Petair
Teilen

Die Zeiten, als das E-Bike eher ein Nischendasein unter den Fahrrädern führte, sind vorbei. Die neuesten Generationen sind leicht und es gibt die verschiedensten Fahrradtypen, die durch einen Motor unterstützt werden. Wer ein E-Bike kaufen möchte, trifft auf eine große Auswahl und die unterschiedlichsten Bezeichnungen.

Die Begriffe E-Bike, Elektro Bike oder Elektrofahrrad bezeichnen dabei das gleiche: ein Fahrrad, das über einen Elektroantrieb verfügt. Dieser lässt sich nach Bedarf anschalten und regulieren. E-Bikes sind für viele Fahrradfahrer reizvoll, die das Radeln nicht nur wegen der körperlichen Bewegung praktizieren. Denn sie erleichtern es, Dinge zu transportieren und Arbeitswege oder weite Strecken zurückzulegen. Wenn von einem Pedelec die Rede ist, bezieht sich dies vor allem auf den Antrieb, der sich von dem typischen Elektrorad unterscheidet. Bei einem Pedelec ergänzt der Motor nur das eigene Treten der Pedale. Allerdings verwenden viele Verkäufer beide Bezeichnungen synonym. Wer ein E-Bike in Deutschland kaufen will, achtet daher am besten darauf, wie der motorisierte Antrieb zu steuern ist.

Das passende Modell

Eine ausgewogene E-Bike Kaufberatung berücksichtigt nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die Frage, für welche Strecken das Rad gedacht ist. Denn von diesen Anforderungen abhängig sind Faktoren wie die passende Laufzeit und Leistung des Akkus oder auch die Position des Motors am Fahrrad. Denn ob der Motor in der Mitte, am vorderen oder hinteren Rad sitzt, wirkt sich auch auf das Fahrverhalten des Rades aus.

Für Pendler eignen sich leichte Räder. Es gibt sogar E-Falträder. Eine wichtige Komponente beim Kauf ist die Größe und das Gewicht. Abgesehen davon, dass das Fahrrad auf den Fahrer abgestimmt ist, ist zu berücksichtigen, dass sich das E-Bike vor der Witterung geschützt unterbringen lässt. Wenn das bedeutet, das Rad mehrere Treppen hochzutragen, ist es besser, ein leichteres Fahrrad zu wählen.

Wer ein Fahrrad kaufen will, das über einen Elektromotor verfügt, hat auch die technischen Details zu berücksichtigen. Ein leerer Akku benötigt gewisse Ladezeiten. Entsprechen diese Ladezeiten oder Laufzeiten den individuellen Anforderungen? Wie groß ist die Reichweite des E-Bikes? Wer lange Fahrradtouren mit seinem Fahrrad zurücklegen möchte, braucht dementsprechend auch eine weitere Reichweite als derjenige, der nur zur Arbeit fährt.

Eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, welches Modell das richtige ist, sind Probefahrten. Viele auf E-Bikes spezialisierte Fahrradhändler bieten auch den Verleih an. Diese Gelegenheit empfiehlt sich vor allem für diejenigen, die unerfahren im Umgang mit motorisierten Fahrrädern sind.

Kaufmöglichkeiten für ein E-Bike

Wer ein E-Bike kaufen will, findet dieses beim Fahrradgeschäft vor Ort oder im Internet auf Fahrrad-Shops oder Fahrradbörsen. Ein Fahrradhändler vor Ort bietet den Vorteil, einen nahe gelegenen Ansprechpartner zu haben. Dort lässt sich gleich das Rad ausprobieren. Wenn der Händler zudem über eine Werkstatt verfügt, haben Käufer gleich eine Anlaufstelle für Wartungs- oder Reparaturarbeiten.

Aber auch online gibt es spezialisierte Fahrradportale und Fahrrad-Shops, die eine umfangreiche E-Bike Kaufberatung bieten und so die Entscheidung erleichtern. Ein Fahrrad online zu kaufen, macht den Preisvergleich einfacher.

Eine weitere Option ist der Gebrauchtkauf. Auf einem Fahrrad Gebrauchtmarkt, einem Fahrrad Flohmarkt oder in Kleinanzeigen lassen sich gebrauchte Fahrräder finden. Deren Zustand kann von neuwertig bis stark reparaturbedürftig reichen. Wem das Schlendern über einen Flohmarkt und das Feilschen Freude macht, findet auf solchen Märkten neben gebrauchten Kinderfahrrädern oder alten Rennrädern auch mitunter E-Bikes.

Sicher unterwegs

Je nachdem welche Geschwindigkeiten und Motorleistung ein E-Bike erreichen kann, unterliegt es in Deutschland bestimmten Richtlinien. Sofern das Elektro Bike aber nicht eine Geschwindigkeit von 20 Kilometern die Stunde oder eine Motorleistung von 250 Watt überschreitet, sind weder Führerschein, Helm noch eine Versicherung nötig. Wer jedoch ein wesentlich schnelleres und leistungsstärkeres Rad anstrebt, informiert sich idealerweise beim Fahrradhändler, Verkäufer oder Hersteller vorab, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind.

Diese Vorgaben sind bei jedem Modell einzeln zu erfragen. Zudem empfiehlt es sich, auch für die Langlebigkeit des Rades, Hinweise zur Gewichtsbelastung zu beachten. Es gibt E-Bikes, die nicht dafür konstruiert sind, Anhänger zu ziehen, größere Einkäufe oder Reisetaschen zu tragen.

E-Bike gebraucht kaufen

Wenn ein Rennrad oder Mountainbike gebraucht zu kaufen ist, warum dann nicht auch E-Bikes? Der Vorteil bei gebrauchten Fahrrädern ist der Preis. Bei E-Bikes sinkt der Wert innerhalb kürzester Zeit. Daher ist ein gutes E-Bike gebraucht für die Hälfte oder weniger des Kaufpreises zu erstehen. Das lohnt sich vor allem für die, die sich noch nicht sicher sind, ob die Preise eines neuwertigen Elektro Rades wirklich gerechtfertigt sind.

Bei einem E-Bike gilt jedoch wie bei anderen gebrauchten Fahrrädern, dass darauf zu achten ist, in welchem Zustand es sich befindet. Ist ein E-Bike mehrere Jahre alt und der Akku immer noch ein Originalteil, lohnt sich der Kauf nicht immer. Denn einen Akku zu ersetzen, kann ebenso viel kosten wie ein neues Fahrrad.

Kleine Mängel wie ein beschädigtes Licht oder Kratzer im Rahmen schmälern nicht die Fahrtüchtigkeit. Gebrauchte Fahrradteile wie ein unbequemer Sattel oder fehlende Reflektoren lassen sich leicht ersetzen oder austauschen. Allerdings sind nicht alle Defekte bei einem E-Bike mit einem Blick zu erkennen. Daher ist eine Probefahrt ratsam. Wer sein gebrauchtes E-Bike bei einem Händler kauft, hat zudem den Vorteil, dass dieser eine Garantie gewährt.

Neben Fahrradhändlern, Kleinanzeigen oder Flohmärkten vor Ort gibt es auch viele Onlineanbieter für gebrauchte E-Bikes. Das Portal Velonest hat sich auf den Verkauf von Fahrrädern spezialisiert und die Nutzer dieses Marktplatzes können hier gebrauchte Fahrräder, Fahrradteile und Zubehör kaufen und verkaufen.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Fahrrad Spiele Glossar > Verschiedens
Gebrauchtes Trekkingrad Glossar > Fahrräder
Velobörse Glossar > Kauf & Verkauf

Zufällige Beiträge

Second Hand Fahrrad Glossar > Fahrräder
Fahrrad Ankauf Glossar > Kauf & Verkauf
Gebrauchtes MTB Glossar > Fahrräder

Zufällige Glossareinträge

E-Bike kaufen Glossar > Kauf & Verkauf
E-Bikes Glossar > Fahrräder
Gebrauchtes MTB Glossar > Fahrräder