Günstiges Fahrrad

Der Kauf eines neuen Fahrrads ist auch immer eine Kostenfrage. Ein Markenfahrrad mit allen technischen Neuerungen hat seinen Preis. Für viele Fahrradkäufer stellt sich die Frage, ob die hohen Preise gerechtfertigt sind und nicht auch ein günstiges Fahrrad reicht.

Günstiges Fahrrad
Teilen

Ein Fahrrad ist weit mehr als nur ein Gebrauchsgegenstand. Für viele ist das richtige Fahrrad auch eine Frage des Stils. Andere nutzen ihre Rennräder oder Mountainbikes als Sportgeräte. Diese verschiedenen Schwerpunkte führen zu erheblichen Preisunterschieden bei den Fahrradtypen und Modellen. Rennräder und Mountainbikes stellen besondere Ansprüche an die Qualität des Rahmens und die Stabilität des gesamten Fahrrads. Wer aber mit seinem Fahrrad nur die Einkäufe nach Hause bringen oder mal einen entspannten Ausflug machen will, kann sich ein günstiges Fahrrad kaufen.

Gründe für ein günstiges Fahrrad

Günstig ist nicht gleich billig. Denn der Preis eines Fahrrads sagt nicht zwangsläufig etwas über dessen Qualität aus. Es ist durchaus gängig, nur für den Markennamen mehr zu bezahlen. Wem aber die Hightechfederung oder der Herstellername des Fahrrads nicht wichtig ist, findet auch ein günstiges Fahrrad zu guter Qualität. Davon abgesehen ist der Preis auch vom Verkäufer abhängig: Fahrradhändler verdienen ihren Lebensunterhalt damit, dass sie ein Fahrrad gewinnbringend verkaufen. Eine Privatperson, die lediglich ihren Keller freiräumen möchte, braucht das Geld für das gebrauchte Fahrrad nicht in jedem Fall.

Besonders billige Fahrräder lohnen sich für Bastler, die ihr Bike selbst aufbauen und besser ausrüsten wollen. Aber auch für diejenigen, die ein Fahrrad nur als Gebrauchsgegenstand ansehen, ist ein günstiges Fahrrad sinnvoll. Denn Fahrräder brauchen Pflege und Wartung. Wer ein teures Fahrrad kauft, sollte diese Investition dementsprechend sorgfältig behandeln. Fahrräder für wenig Geld eignen sich daher auch für die, die keinen großen Aufwand betreiben wollen.

Gerade in Großstädten hat ein billiges Fahrrad einen weiteren Vorteil: Es ist seltener Gegenstand eines Diebstahls. Fahrradfahrer können einem Dieb die Arbeit durch gute Fahrradschlösser zwar erschweren, aber letztendlich hundertprozentig schützen können sie sich nicht. Bei einem Billigrad ist es kein großer Verlust, wenn es dann doch mal weg ist, gleichzeitig ist aber auch nicht wirklich reizvoll für Diebe.

Gute günstige Fahrräder kaufen

Im Fahrradgeschäft ein günstiges Fahrrad zu finden, bedeutet, mehrere Hundert Euro auszugeben und dafür auf Bestandteile wie eine Gangschaltung oder Federung zu verzichten. Das geht noch günstiger. Vor allem in Discountern oder Baumärkten sind die Preise niedrig. Die dort verkauften Fahrräder sind zwar keine Markenräder und auch die Beratung gestaltet sich, wenn es sie überhaupt gibt, weniger fachmännisch. Dafür sind die Fahrräder verkehrstauglich ausgerüstet. Diesen Vorteil bieten gerade sportliche Räder, die im Fachhandel zu finden sind, nicht immer. Davon abgesehen sind auch Baumärkte und Discounter verpflichtet, bei einem regulären Verkauf eine Garantie von zwei Jahren zu gewähren.

Eine weitere Möglichkeit, um günstig Fahrräder oder Fahrradzubehör zu kaufen, sind Fahrradshops oder Fahrradbörsen im Internet. Ein Fahrrad-Shop im Internet bietet zudem eine größere Auswahl als manch ein Händler vor Ort. Allerdings entfällt bei Fahrrädern aus dem Internet oft die Möglichkeit, eine Probefahrt zu absolvieren. Wer jedoch weiß, welches Fahrrad das Passende ist, findet online günstigere Angebote.

Um ein gutes Fahrrad vergünstigt zu bekommen, lohnt sich auch das Beachten von Rabatten und Aktionen. Häufig sind Fahrräder vor oder nach der Fahrradsaison günstiger, da die Fahrradhändler Platz für die neuen Modelle schaffen wollen.

Gebrauchte Fahrräder kaufen

Wer Wert auf bestimmte Fahrradmodelle oder Marken legt und gleichzeitig möglichst wenig Geld ausgeben möchte, entscheidet sich für ein gebrauchtes Fahrrad. Käufer finden günstige gebrauchte Fahrräder beim Fahrradhändler vor Ort, auf dem Flohmarkt, in den lokalen Anzeigeblättern oder bei Versteigerungen von Fundsachen.

Auf einem Fahrrad-Gebrauchtmarkt oder Fahrrad Flohmarkt lassen sich so gute Fahrräder gebraucht kaufen. Wer ein gebrauchtes Fahrrad auf einem Flohmarkt kauft, sollte darauf achten, dass es sich nicht um ein gestohlenes handelt. Die Nachfrage nach dem Kaufvertrag oder eine Quittung sorgen für Sicherheit. Es gibt Händler, die sich darauf spezialisiert haben, gebrauchte Räder wieder fit zu machen. Der Vorteil ist, dass diese Händler zudem Garantie oder Gewährleistung für einen bestimmten Zeitraum geben.

Ein gebrauchtes Fahrrad direkt vor Ort zu kaufen, hat den Vorteil, dass es sich direkt ausprobieren lässt und sofort für den Weg nach Hause einsatzbereit ist. Allerdings stehen Flohmärkte und Fahrradgeschäfte auch für eine begrenzte Auswahl. Wer jedoch bestimmte Modelle sucht oder unbedingt ein spezielles Rennrad, Mountainbike, Faltrad oder BMX gebraucht kaufen will, findet online auf Fahrradbörsen eine größere Auswahl.

Ein gebrauchtes Fahrrad zu kaufen, ist dann sinnvoll, wenn jemand entweder gut über Fahrräder informiert ist oder keinerlei Ansprüche an sein Fahrrad stellt, außer das es zumindest über einen gewissen Zeitraum fährt.

Auch für Eltern und Großeltern bietet sich der Kauf von gebrauchten Kinderfahrrädern an. Kinderfahrräder stellen gewissermaßen einen Sonderfall unter den gebrauchten Fahrrädern da. Denn im Gegensatz zu einigen ungeliebten ungepflegten Drahteseln sind viele gebrauchte Kinderfahrräder noch in einem guten Zustand, da das jeweilige Kind nur aus dem Rad herausgewachsen ist. Das schnelle Wachstum ist auch ein Argument, sich für ein gebrauchtes Kinderrad zu entscheiden. Denn nicht alle Eltern können es sich leisten, alle paar Jahre ein Kinderfahrrad neu zu kaufen.

Gerade bei den Sporträdern können Radbegeisterte ihre Fahrräder günstiger erwerben, wenn sie auf gebrauchte Fahrräder zurückgreifen. Beim Kauf eines gebrauchten Rennrades, Mountainbikes oder E-Bikes ist es jedoch notwendig, zu wissen, worauf zu achten ist, um das Fahrrad auf seine Tauglichkeit hin zu überprüfen. Denn wenn bei hohen Geschwindigkeiten oder Stunts die Bremsen oder die Lenkung ausfallen, kann es zu gefährlichen Unfällen kommen. Daher empfiehlt sich, das betreffende Rad nach dem Kauf ausgiebig zu überprüfen und gegebenenfalls die typischen Verschleißteile auszutauschen.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Lastenfahrrad gebraucht Glossar > Fahrräder
Fahrrad Spiele Glossar > Verschiedens
MTB Forum Community Glossar > Verschiedens

Zufällige Beiträge

Fahrradversicherung Glossar > Verschiedens
Gebrauchtes MTB Glossar > Fahrräder
Fahrrad-Shop Glossar > Kauf & Verkauf

Zufällige Glossareinträge

Fahrrad Forum Glossar > Verschiedens
Fahrradversicherung Glossar > Verschiedens
Kaufvertrag Fahrrad Glossar > Verschiedens