Fahrrad in Berlin? Die schönsten Radwege der Großstadt

Gerade in den warmen Sommermonaten weicht die Autokarosserie dem zweirädrigen Gefährt. Deutschlands Natur bietet für Jung und Alt genug Spielraum für Abenteuer im Freien. Dass aber auch die Großstadt einen ganz eigenen Charme für Fahrradtouren haben kann, bleibt oft auf der Strecke.
Fahrrad in Berlin? Die schönsten Radwege der Großstadt
© LIGHTFIELD STUDIOS
Erstellt von Velonest vor 3 Monaten
Teilen

Arbeitsweg auf zwei Rädern – aber ist da mehr?

In den letzten Wochen gibt es neben der Digitalisierung wohl kein Thema, das heißer diskutiert wird als das Velo. Der Umstieg aufs Fahrrad wurde vielerorts durch Corona gemeistert und auch der strukturelle Ausbau mit neuen Radwegen wurde losgetreten. Menschen nutzen immer mehr den Drahtesel, um auch mit dem Rad zur Arbeit zu kommen. Doch das Fahrrad ist mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Wer die Augen offen hält, findet auch in der Großstadt schöne Plätze zum Verweilen und Orte zum Erkunden.

Prenzlauer Hügel Erkundungstour

Berlin ist für seine Vielfalt bekannt. Sich auf einen speziellen Bereich festzulegen, kann daher schwerfallen. Dennoch ist man gut beraten, sich auch auf zwei Rädern durch den Prenzlauer Berg zu bewegen. Von der Gedenkstätte der Berliner Mauer geleitet, auch in Verbindung mit dem Mauerpark, finden sich daneben auch viele kleine Seitenstraßen, welche mit gemütlichen Cafés glänzen. Der Prenzlauer Berg bietet gerade für eine gemütliche und entspannte Runde nach der Arbeit oder am Wochenende viel Potenzial.

Vom Kotti zum Ku’Damm

Für mehr Aufsehen sorgt unser zweiter Tipp. Liebevoll „vom Kotti zum Ku’Damm“ genannt, findet sich hier ein Querschnitt durch Berlin wieder. Gestartet werden kann in Kreuzberg im Herzen der Feier-Metropole Berlin in Zielrichtung Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf zur berühmten Einkaufsmeile Kurfürstendamm. Es ist eine kulturelle Reise, die hier angetreten wird, insbesondere in den Abendstunden, füllen sich die Orte mit Leben und man hat viel zu entdecken. Auch abseits vom Rad.

Tegeler Seen Rundfahrt

Aber auch die Sonntags(fahrrad)fahrer*innen kommen auf ihre Kosten in der Millionenhauptstadt. Etwas abseits vom Stadtkern liegt ein fahrradfreundlicher Weg rund um den Tegeler See. Natur in seiner reinsten Form. Es lohnt sich gerade im Sommer Badesachen einzupacken, denn nach einer sportlichen Reise rund um den zweitgrößten See Berlins gibt es doch nichts Besseres als eine kleine Abkühlung.

Tempelhofer Feld Circuit

Ein weiteres Highlight in Berlin ist das ehemalige Flughafengelände Tempelhof – auch bekannt unter dem Namen Tempelhofer Feld. Seit Jahren dient dieser Bereich nun als Freizeitfläche und Park. Dadurch, dass es sich um einen ehemaligen Militärflughafen handelt, ist hier viel Platz um auch mit dem Fahrrad seine Runden zu drehen. Auf einer Strecke von etwa 10 Kilometern kann man hier entspannt für den nächsten Wettkampf trainieren.

Spandauer Hinterwäldler Tour

Wer vom Trubel der Stadt genug hat, kann sich auch in die Wälder jenseits vom Stadtkern aufmachen. Nahe dem idyllischen Spandau kann man hier auch durch die Wälder des Spandauer Forsts ziehen. Dies ist insbesondere für diejenigen Radler*innen interessant, welche den guten alten Waldweg und Schotter einem Asphaltbelag vorziehen.

Köpenicker Altstadtflair

Im Osten Berlins wartet ein letzter Tipp auf zweirädrige Kurzreisen. Köpenick glänzt nicht nur mit einer beschaulichen Altstadt, welche es ideal für einen Abstecher ins Café macht, auch kann man dort ein weiteres Stück Natur erfahren. Nachdem wir bereits den zweitgrößten See Berlins vorgestellt haben, darf der große Bruder natürlich nicht fehlen. Der Müggelsee ist wohl einer der schönsten Reiseziele, vor allem wenn man nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist und ihn ganz für sich erkunden kann. Auch hier gilt im Sommer: Badesachen nicht vergessen!

Großstadt kann definitiv mehr!

Wie man am Beispiel von Berlin sehen kann, sind auch Großstädte für kleinere und größere Radreisen mehr als geeignet. Wer die Augen offen hält, findet neben der Hektik auch ein bisschen Ruhe auf abgelegenen Wegen oder auch kulturelle Vielfalt. Ob der Isarradweg in München, der Schlosspark in Karlsruhe oder auch am Rhein in Düsseldorf entlang. Jede Stadt hat ihren ganz eigenen Charme und wartet nur darauf erkundet zu werden.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.